F

E

Unser Terroir

Lage

Das Neuenburger Rebbaugebiet breitet sich am Jurasüdfuss aus, am Ufer des Neuenburgersees. Vor langer Zeit hat der Rhongletscher den Rebhängen ihre Form gegeben. Die Reben unseres Betriebs befinden sich in Auvernier, westlich von Neuchâtel, und in Hauterive, östlich der Stadt, ca. 10 km von unserem Keller entfernt. Die verschiedenen Parzellen umfassen im Ganzen 10 Hektaren und liegen zwischen 440 und 510 m. ü. M. Alle weisen lehm- und kalkhaltige Böden auf, mit einem pH-Wert zwischen 7,6 und 8,1.

Auvernier

Der Gletscher hat hier Moränen mit viel Ablagerung hinterlassen. Deshalb verfügen die Reben über ein eher tiefes Erdreich. Gewisse Parzellen (Brena, Abbesses, Grand'Vigne) enthalten im Boden feine Partikel von Mergel, welche auch im Sommer einen ausgeglichenen Wasserhaushalt garantieren. Die Chasselas-Rebe liebt diese besondere Bodenstruktur, und unser Weisswein wird hier besonders

geschmackvoll und aromatisch. Andere Parzellen (La Pierre, les Lerins, les Tires, Montillier) haben rötliche, eisenhaltige Böden mit kiesigem Untergrund. Hier ist das Grundgestein, der Kalkfels, nicht weit entfernt. Diese Böden sind viel wasserdurchlässiger und eignen sich deshalb vorzüglich für den Anbau von Pinot Noir (Blauburgunder).

Hauterive

In Hauterive befindet sich das vom Gletscher abgeschiffenen Grundgestein weniger als einen Meter tief unter der Bodenoberfläche. Die relativ dünne, eisenhaltige Erdschicht liegt auf gelbem, brüchigem Kalkfels (Pierre d'Hauterive). Auf der Suche nach Feuchtigkeit dringen die Rebwurzeln in diesen Fels ein. Diese Bodenstruktur ist ideal für den Anbau von Pinot Noir. Die Parzelle «Les Dazelets» umfasst eine Hektare und produziert einen ganz besonders typischen, Terroir-geprägten Rotwein.

 

Domaine de La Maison Carrée · Jean-Denis et Christine Perrochet · Grand’Rue 33 · CH-2012 Auvernier

T +41 32 731 21 06 · F +41 32 731 21 26 · info@lamaisoncarree.ch